Dreadart ist bei den aufgeführten Netzwerken verteten.
Schau doch mal auf meinen Profilen vorbei. Es lohnt sich gleich doppelt! Manchmal werden spontan Termine frei, oder es gibt was zu gewinnen. Auch hast Du so die Gelegenheit mehr über mich und Dreadart zu erfahren, dir stets aktuelle Fotos anzusehen und mich zu deinem Freundeskreis hinzuzufügen.

Krötenwanderung für Dreadlock Träger

Liebe Dreadlock Träger, Kurzhaarfrisurfetischisten und dauerwellengewellte  Wellenreiter, liebe Lesende,
es ist an der Zeit unsere Kröten wandern zu lassen.
Um Kriege und Unrecht auf der Welt keinen Raum zu geben müssen wir besser auf unsere Kröten aufpassen.

WAS? KRÖTEN?!? Du dachtest es ginge hier um Dreadlocks und sowas? Ja, das ist soweit auch richtig. Doch widme ich mich heute einmal einem anderen Thema, dass mir sehr am Herzen liegt.

Was das mit den Kröten auf sich hat erfährst Du in fünf Minuten und 42 Zeilen Text. Viel Spaß beim Lesen.

Kröten treten meist ein kleinen Gruppen auf, gesellen sich jedoch – ganz zur Freude ihres Gläubigers – auch gerne mal zusammen. Manchmal sind sogar ganz viele an einem Ort. Unzählbar viele. So viele sind es.
Verstecken tun sie sich: Hier 232, da 750, dort 12898, da hinten 98, oben 31001, dadrüber 249, links daneben 495, davor 2, unten drunter 4952, gegenüber 49, zu deren Rechten 392119 und weitere 412 sind grad irgendwo anders.
Insgesamt gibt es in Deutschland gaaaanz viele Milliarden Kröten. Manche wenige haben davon die meisten und die meisten eher die wenigsten. Unvorstellbar!! Alle gemeinsam haben wir, dass wir unsere Kröten gerne an so ner Art Kröten-Kita abgeben, bei ner so genannten BANK.

Stellt sich die Frage: Wo sind unsere Kröten eigentlich, wenn wir sie nicht bei uns haben?

Und was machen sie dann so die ganze Zeit?
Wer passt auf sie auf?
Die BANKEN, also die Orte an denen wir unsere Kröten mehr oder weniger „sicher“ zu verwahren gedenken, die lassen unsere Kröten für sich arbeiten. Schließlich wollen die halt auch ihre eigenen Kröten vermehren – und das geht bekanntlich am besten mit der Hilfe von noch mehr Kröten.
Die einen spekulieren und investieren mit Hilfe unserer Kröten und die anderen auch.
Der Unterschied zwischen den einen und den anderen besteht in der Art der Krötenvermehrung. Die DEUTSCHE BANK, POSTBANK, LBS und Co. investieren mit unseren Kröten in Kriegsverbrechen, Waffen, Atomindustrie und spekulieren die Nahrungsmittelpreise so weit hoch, dass anderswo alle paar Sekunden ein Mensch an Hunger stirbt. Diese Banken nehmen UNSERE Kröten, unsere KOHLE, unser CASH, MONEY, BLINGBLING, Blabla und begehen mit dieser geballten Macht ganz schlimme Verbrechen an der Menschheit. Ohne unser Zutun, ohne unsere Konten können sie das nicht tun!
Was also tun? GENAU: DIE BANK WECHSELN!!!
Es gibt tatsächlich ein paar wenige Banken, die das von ihnen verwaltete Geld einzig und allein in regenerative Energie, Umweltschutz, soziale Projekte, Kultur etc. investieren, ihre Bilanzen vollständig offen legen und einen neuen Umgang mit $ nahe legen.

ICH BITTE EUCH UM weitere 5 MINUTEN EURER AUFMERKSAMKEIT:
Bitte seht euch auf http://www.attac.de/aktuell/bankwechsel/worum-geht-es/ die Informationen an. ATTAC ist so freundlich dieses Thema ganz einfach und verständlich zu erklären. Warum die Banken so doof sind und was ihr dagegen tun könnt – und auch wie beim Umzug eurer Kröten keine einzige verloren geht, dass könnt ihr da nachlesen.

UND FÜR JEDEN DER NACHWEISLICH SEIN KONTO WECHSELT, für einen jeden der dies binnen der nächsten Wochen tut, für einen jeden solchen seinenarschhochkrieger werde ich 5 Euro an die Berliner Kältehilfe spenden.

Danke für eure Aufmerksamkeit
Alles Liebe
Ananda

Dir gefällt dieser Artikel? Dann zeig es auf Facebook indem du auf "Gefällt mir" klickst.

?

Geschrieben am 2. Oktober 2012

du kannst einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

2 Reaktionen zu “Krötenwanderung für Dreadlock Träger”

  1. nanda sagt:

    Hey Ananda,
    es ist undervoll zu sehen, dass du auch solche Themen aufgreifst. Viele sind sich der Verantwortung bei der Wahl ihres Geldinstitutes gar nicht bewusst – oder ziehen da die Grenze ihre Komforzone.
    Wir haben schon seiit Jahren unsere Kröten bei einer Bank, die in soziale Projekte, erneuerbare Energien, Schulen, etc. pp. investiert, darum falle ich aus deiner Spendenaktion raus. Dennoch hast du mich mal wieder zumDenken angeregt und ich werde mal gucken wo ich hier in meiner Stadt was gutes tun kann. Danke.
    Du bist Kunst. Ales Liebe.

  2. Silvia sagt:

    Ein toller Artikel, der wieder einmal aufzeigt, wie wichtig es ist sich genau anzuschauen, für welche Bank man sich entscheidet. Dieser Artikel wird sicherlich den ein oder anderen zum Nachdenken anregen.

Schreibe mir


top
Facebook Terminwunsch? Fragen? Blog Community