Dreadart ist bei den aufgeführten Netzwerken verteten.
Schau doch mal auf meinen Profilen vorbei. Es lohnt sich gleich doppelt! Manchmal werden spontan Termine frei, oder es gibt was zu gewinnen. Auch hast Du so die Gelegenheit mehr über mich und Dreadart zu erfahren, dir stets aktuelle Fotos anzusehen und mich zu deinem Freundeskreis hinzuzufügen.

Können Dreadlocks schimmeln?

Dreadlocks die Schimmeln,

Dreads die stinken,

Bild von schimmelnden Dreadlocks

Dreadlocks können schimmeln. Die weißen Stellen lassen deutlich erkennen, wo die Dreads schimmeln. Grund dafür sind Seifenreste, Hautablagerungen und gravierende Fehler in der Pflege von den Dreads.

Dreads die man nicht waschen kann,

immer wieder hört man schaurige Geschichten über Dreadlocks und deren Träger.

Doch was ist dran an den Gerüchten und können Dreads nun schimmeln oder nicht?

Fakt ist, das Hygiene etwas ist, dass wenig mit einer Sache, sondern viel mehr mit der- oder demjenigen zu tun hat, der sich um die Pflege dieser Sache kümmert.

Egal ob Haut, Haar oder Badezimmer, diese Dinge haben ganz unterschiedliche Eigenschaften:
Groß, klein, hart, weich, organisch, aus Stein usw.
Diese Eigenschaften, egal wie verschieden sie – oder eben jene Dinge welche sie beschreiben –  auch sein mögen sind, so entscheiden sie nicht darüber ob eine Sache hygienisch ist oder nicht.
Dreadlocks sind also weder unhygienisch, noch sind sie hygienisch!
Dreadlocks können folglich Schimmeln und stinken, Dreadlocks können jedoch auch sehr sauber sein und zudem liebreizend duften.

Wie das sein kann?
Nun nehmen wir einmal ein Beispiel: Eine Person besucht eine Toilette. Danach bereitet die Person Essen zu.

Weder das eine, noch das andere ist ist hygienisch oder unhygienisch.
Wie die Person das eine und das andere tut, dass macht den Unterschied aus zwischen hygienisch und unhygienisch. Ich denke nicht dass ich dieses Beispiel weiter im Detail ausführen muß, oder?

Also zurück zum Thema Dreadlocks:

Dreadlocks sind also weder hygienisch, noch sind sie unhygienisch – das hatten wie bereits klar gestellt.
Was hat es nun also auf sich mit den Gerüchten von Dreadlocks die Schimmeln, Dreads die stinken oder gar Würmer in sich haben?
Ich denke, dass einige Geschichten durchaus auf wahren Begebenheiten beruhen.
JA, Dreadlocks können also durchaus schimmeln und ich habe bereits Dreads gesehen, die das taten.
Ich sollte auch schon Dreadlocks nachhäkeln, die so streng gerochen haben, dass ich den Kunden nach Hause schicken mußte. Er sollte sich seine Dreads gründlich waschen, sonst hätte ich sie nicht bearbeiten können.

Nun gibt es also durchaus „fiese“ Dreadlocks und eben jene, die schön und gepflegt sind. Woran das wohl liegt??

Richtig!! An den Menschen, welche eben diese Dreadlocks auf ihrem Kopf herum tragen!

Dreadlocks sind weder ekelig noch, sind sie schön oder sonstirgendwas:
Dreadlocks sind zunächst einmal nichts weiter als verfilzte Haare.

Ob Dreadlocks also schimmeln, stinken und ob und wie oft und wie gründlich und womit sie gewaschen werden, all das meine lieben Leser hängt von der Person ab, die diese Dreadlocks trägt.

 

Wie man sich seine Dreadlocks richtig wäscht, was die häufigsten Fehler in der Pflege von Dreadlocks sind und wie man mit Juckreiz, Schuppen und sonstigen Problemen bei Dreadlocks umgeht, dass und viele mehr könnt ihr in diesem Artikel lesen.

Dir gefällt dieser Artikel? Dann zeig es auf Facebook indem du auf "Gefällt mir" klickst.

?

Geschrieben am 3. Mai 2012

du kannst einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

14 Reaktionen zu “Können Dreadlocks schimmeln?”

  1. Sehr guter Blog Bericht! Weiter so 🙂

  2. Dr. Dread sagt:

    Super Artikel! Finde die Geschichte mit der Aufklärung SUPER ! Dreadhead´s go forward ! ! !

  3. Test No2: Hey Leute ich probiere hier gerade so n neues Facebook Tool aus. Die Idee ist, dass ihr hier bei Facebook posten könnt und es die Leute auf http://www.Dreadart.com in meinem Blog dann dennoch lesen können. Es wäre nämlich schade wenn hier die Diskussionen bei Facebook für die Besucher meiner Website nicht sichtbar werden. Also schreibt doch gerade mal was damit ich sehen kann, ob es funktioniert. DANKE!

  4. OBERHAMMERMÄßIG, es funktioniert!!! jetzt können alle auf http://www.dreadart.com in meinem blog, die Kommentare welche hier auf facebook abgegeben werden, mitlesen und mitdiskutieren – es soll ja menschen geben, die facebook nicht nutzen 😉

  5. Timo Baader sagt:

    Dreadart Dreads Dreadlocks coole sache!

  6. ich finde es super, dass es so etwas gibt. schließlich gibt es halt viele menschen mit dreadlocks, oder eben solche die sich für dreadlocks interessieren, solche die sich gerne Dreads machen lassen würden und jene, die nach tips zur pflege von Dreadlocks suchen, DIE KEIN FACEBOOK benutzen. Wenn nun hier eine spannende Diskussion über das Waschen von Dreadlocks entsteht, so ist es doch einfach klasse, wenn alle Besucher meiner Website daran teilhaben können 🙂

  7. Klar ist das super, wußte bisher gar nicht, daß sowas geht. Und ich gehör ja schließlich auch zu denen, die sich gerne von Dir dreadden lassen würden (sagt man das so??) Ich finds toll eine gute und zuverlässige Infoquelle in Deiner Seite gefunden zu haben =)

  8. Diskussion über Dreads! Habe ich leider nie mitbekommen 🙁

  9. es gibt viele Themenbereiche zu welchen viele Menschen viele verschiedene Ansichten hegen, so auch in Sachen Dreadlocks und Dreadpflege. Wenn Du hier öfters auf meiner Seite vorbei schaust wirst Du mitbekommen wie spannend es sein kann zu erfahren wer alles so Dreads hat, warum und ob, wie und womit sie oder er seine Dreads so wäscht.

  10. Frau Gruen sagt:

    Hei! Ein guter Ansatz, diese Geruechte auch mal auf der „Pro-Dread“ – Seite anzusehen.
    Jetzt muss ich aber doch mal nachhaken … Stinken (aufgrund zu seltenen Waschens und auch dieser Stockflecken-Geruch …wie wenn eine nasses Tuch zerknuellt in einer Ecke liegen laesst) und Tierchen in den Dreads, klar, gar kein Zweifel.
    Aber Schimmel kann ich mir irgendwie gar nicht vorstellen… Also klar, Schimmel mag Feuchtigkeit und auch Waerme, aber er hat doch eher zuckerhaeltige Substrate gerne (wobei, Leder schimmelt ja auch wenn es feucht gelagert wird. Und Haut und Haar ist beides aus Keratin, also okay ^^). Und waechst doch auch eher auf „vergessenen“, ruhenden Dingen. Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass die Pilzmyzelien die staendige mechanische Belastung aushalten. Man liegt ja auf den Dreadlocks und waelzt sich nachts rum und somit veraendern sich ja auch die Bedingungen fuer den Pilz dauernd. Zudem muessten die Ansaetze, wie sie auf dem Bild zu sehen sind, ja die wærmeste und somit trockenste Stelle der ganzen Dread sein (beim Survival steckt man die nassen Streichhoelzer ja in den Haaransatz, um sie raschest trocken zu bekommen) … Kurzum: bist du dir ganz sicher, dass das weisse Zeug wirklich Schimmel war und nicht irgendwelche riesigen Seifenrest-Staub-Konglomerationen oder irgendwelche anderen Dinge die nicht in Dreads gehoeren? Ich faende es wirklich faszinierend, wenn Schimmel das schaffen wuerde (aus biologischem Interesse).
    By the way ^^ ich habe gerade meine Spitzen zum ersten Mal gekuerzt und diese dann interessehalber auseinandergepflueckt und wenig begeistert entdeckt, dass die meisten Spitzen innen ziemlich grau aussehen. Hast du irgendwelche Ideen dazu? Ich wuerde am ehesten auf Seifenablagerungen tippen, weil ich die Laengen beim Waschen weniger durcharbeite als die obersten 10 cm. Staub koennte es natuerlich auch sein, aber so viel waere eigenartig. Zudem die Dreads dann ja auch aussen staubig aussehen muessten. Nachdem das Zeug ja niemand sieht, es wirklich geruchlos ist und nicht weiter stoert wenn man nicht gerade in abgeschnittenen Spitzen herumstochert stoert es ja auch nicht weiter…
    Im Uebrigen faende ich es wirklich interessant was so alles in Dreads wohnt. Nachdem bereits ungedreadede Koepfe voller (harmloser) Haarbalgmilben sind muessten Dreads doch viele verschiedene Lebensraeume fuer eventuell auch andere (harmlose) Milben bieten, da mag ich mir gar keine Illusionen machen. Ich hab mich auch schon mal gefragt ob Hausstaubmilben in Dreadlocks vorkommen koennten und wie das dann mit einem Hausstauballergiker-Freund aussehen wuerde….

  11. Frau Gruen sagt:

    …Nachtrag: Haut ist natuerlich nicht nur aus Keratin… Ist ja auch egal fuer die Aussage meines Posts. Nur bevor sich wer darueber wundert…

  12. Dreadlocks sind also weder hygienisch, noch sind sie unhygienisch – das hatten wie bereits klar gestellt. Was hat es nun also auf sich mit den Gerüchten von Dreadlocks die Schimmeln, Dreads die stinken oder gar Würmer in sich haben? Ich denke, dass einige Geschichten durchaus auf wahren Begebenheiten beruhen. JA, Dreadlocks können also durchaus schimmeln und ich habe bereits Dreads gesehen, die das taten. Ich sollte auch schon Dreadlocks nachhäkeln, die so streng gerochen haben, dass ich den Kunden nach Hause schicken mußte. Er sollte sich seine Dreads gründlich waschen, sonst hätte ich sie nicht bearbeiten können.

  13. Errol Patton sagt:

    in braunen Plastikschläuchen oder als Pulver zum Anrühren angeboten werden) sind meistens nur Säuerungskulturen und enthalten verständlicherweise keine Hefe (die ja sonst die Schläuche zum Platzen bringen würden). So dass beim Gebrauch dieses Notbehelfes Bäckerhefe dem Brotteig zugesetzt werden muss.

  14. Allie sagt:

    Hey, ich Habe jetzt schon einige dreads, aber ich möchte sie und meine Normalen Haare bevor ich weiter Arbeite, Färben, allerdings mit Naturhaarfarbe (Mit Henna, Muschelpulver etc.) mir wurde gesagt, davon könnten die Dreads schimmeln könnten, ich wollte fragen was daran ist. Liebe Grüße c:

Schreibe mir


top
Facebook Terminwunsch? Fragen? Blog Community